welche Hobbies/Interessen haben wir ?Motorrad Trials, Radrennen bis zu Jets ... ;-)

      welche Hobbies/Interessen haben wir ?Motorrad Trials, Radrennen bis zu Jets ... ;-)

      Petra wrote:


      und merke, dass es auch ein "real life" gibt, das ebenfalls sehr erfüllt sein kann.


      ?( Hä????? Wie jetzt???????? Jetzt macht du mich aber stutzig! Du meinst, das ist ALLES ECHT, was wir links und rechts neben dem Bildschirm sehen?? Kann ich nicht glauben.... :grinflip:
      Like Zanardi, Tracy never loses a race; sometimes the checkered flag just falls when he’s not leading... :evil:

      DieHard wrote:

      Petra wrote:

      wie, Du findest Jimmy auch geil? ......


      Ach, jetzt weiß ich, was Du mit "richtigem Leben" meinst.
      Es geht um das Poster von Jim Clark rechts neben Deinem Bildschirm an der Wand, stimmts?
      :lachtot: :mod:



      YIKES ...... jetzt läuft`s aus dem Ruder :D

      Ihr wisst schon genau was ich meine mit "real life", gelle

      wundert Euch aber an meiner Wand hängt kein Bild oder Poster von Jim Clark noch von einem Lotus Auto.
      Was hängt denn als gerahmtes Bild an meiner Wand hier über`m PC? Das erratet Ihr eh nie.
      Über den 2008er Kalender an meiner Wand könnten wir evtl. diskutieren in Bezug auf Lotus :D

      aber ...... OT OT OT .......

      DieHard wrote:

      Hmm, dann muss es wohl ein anderer Jim sein :gru:

      Vielleicht was kleines? :D



      kalt! Du bist in der Arktis :D

      1. es hat nichts mit irgendeinem Jimmy zu tun, weder Vasser noch Clark noch sonst ein Jimmy
      2. klein? Ooops, nicht wirklich :blink: .... um ehrlich zu sein, zumindest nicht im besagten "real life" :P (an der Wand hat`s DIN A3 Format, der Rahmen ist noch grösser)
      im Grunde hängen hier 2 gerahmte Bilder über meinem Rechner an der Wand, nur eines musste dem Lotus Kalender weichen, ich wollte keinen neuen Nagel in die Wand hauen :)

      DieHard wrote:

      Ok, ich gebs auf ;)



      :D ok, einvestanden, dieser Thread ist eh so weit ins OT gerutscht, also was solls

      Warum Jimmy Hendrix seine Gitarren in einem Anfall von Extase jedesmal auf der Bühne zerdepperte blieb mir ein Rätsel, es war halt die Zeit, wo man noch relativ harmlose Drogen nahm wie LSD, Haschisch ... ich sage relativ harmlos, was natürlich nicht stimmt in irgendeiner Form. Aber die heutigen Drogen sind noch gefährlicher!
      Viele Musiker damals fielen den Drogen zum Opfer, also so ungefährlich waren sie denn doch nicht ...

      Es wird für Euch unmöglich sein zu erraten, was hier an meiner Wand hängt, also besser wir beenden das, es hat nichts mit Motorsport zu tun, nichts mit Personen, die Jimmy heissen, nichts mit Musik
      Leute, die mich gut kennen von früher, könnten es allerdings erraten, wenn auch nicht exakt was es ist aber zumindest die Richtung. :) Ca. 15 Jahre lang beschäftigte mich dieses Thema bevor ich zum Motorsport und CART kam. Beide Grafiken (es sind keine Bilder btw) bekam ich ehrenhalber geschenkt, auf einem ist auch eine Widmung für mich, was mich damals besonders berührte, da dieses definitiv nicht jeder bekam.
      Es war damals eine tolle aufregende Zeit, die unwiderruflich in meinem Gedächtnis bleibt, mich auch geprägt hat und deshalb hängt es hier immer noch an der Wand.

      ernie_hugo wrote:



      Bestimmt so ein "Donnervogel" , wie heisen die Dinger gleich :gru: . Und ein schicker Pilotenanzug..... :sealed: :D



      Ernie, Du kennst mich länger, man merkt`s :)
      Stimmt, ob mir allerdings meine Kombi noch passt, weiss ich nicht, ich habe sie aber noch - könnte sie mal versuchen, leider hatten sie keinen passenden Anti-G Anzug, war mir alles zu gross :D

      Die Widmung, die mich so gerührt hat, kam von denen hier:

      DieHard wrote:

      Ich hab z.B. auch immernoch meine Siegerschleifen aus meiner Teenager-Radrennzeit :D


      ...110 Pokale aus 17 Jahren Motorrad-Trial und MTB-Trial..... acht)
      Like Zanardi, Tracy never loses a race; sometimes the checkered flag just falls when he’s not leading... :evil:

      enrgy wrote:

      DieHard wrote:

      Ich hab z.B. auch immernoch meine Siegerschleifen aus meiner Teenager-Radrennzeit :D


      ...110 Pokale aus 17 Jahren Motorrad-Trial und MTB-Trial..... acht)



      :eek2: :up:

      ich werd` verrückt, habe ja gar nicht gewusst, welches Potential hier einige haben und welche sportlichen Aktivitäten hier viele machen/machten
      hey, Enrgy ... Hut ab
      Da hängt sicherlich bei Dir auch einiges an der Wand, oder? Auch bei DieHard wird einiges an der Wand hängen. Ich finde das fantastisch, es ist ein grosser Teil seines eigenen Lebens, der einen geprägt hat und bei Dir würde ich sagen, sogar auch mit Stolz erfüllen kann.

      Motorrad? Ich hätte eher auf 4 Räder getippt wenn überhaupt :D
      Bist Du noch involviert in den Motorradsport?

      ok, mal was OT dazu:
      Nee, bin da überhaupt nicht mehr drin. 1979 hab ich mit GF-Trials angefangen. Genehmigungsfrei, bezieht sich auf die Genehmigung der Sportbehörde, also keine Meisterschaftsläufe. Eine behördliche Genehmigung war selbstverständlich erforderlich. Vorteil: Das Motorrad mußte nicht zugelassen sein und man brauchte keinen Führerschein, da alles auf geschlossenem Gelände durchgeführt wurde. Es gab damals also GF-Trials, NTP und STP (nord / süddeutsche Meisterschaft, sowas wie 2.Bundesliga) und die DM, also deutsche Meisterschaft. Wer nämlich in der B-Lizenz entsprechende Punkte eingefahren hatte, mußte im Jahr darauf die A/I-Lizenz beantragen die zur Teilnahme an WM Läufen berechtigte.
      Dann blieb einem noch die WM mit den ganzen damaligen Stars wie Eddy Lejeune, Jordi Tarres, Thierry Michaud um nur einige zu nennen.

      Bin dann ab 1983 B-Lizenz, ab 1985 A/I-Lizenz gefahren und Höhepunkt war die Teilnahme beim WM-Lauf in Großheubach 1985. Ziel war da einfach nur, nicht letzter zu wer den und das ist mir ganz gut gelungen.
      Insgesamt stand dann ein Vize-Titel in der B-Lizenz bei der norddeutschen Meisterschaft 1983, und ein magerer Punkt in der deutschen Meisterschaft A/I Klasse auf der Habenseite. Damals waren die Starterfelder bei nationalen und Weltmeisterschaftsläufen aber noch gut und gerne 70 bis 120 Mann stark. In der A/I-Klasse fuhren damals mehr Starter als heute bei nem Meisterschaftslauf insgesamt, so immer 30 bis 40 Mann! Und Punkte gabs nur bis P15, der war für mich leider so gut wie unerreichbar. Es langte immer nur zu P20-30. Ich habe mein Augenmerk aus Kostengründen auch mehr auf die NTP-Läufe gerichtet und bin nur DM-Läufe mitgefahren, die nicht weiter als 300km entfernt waren. Beim NTP reichte es in der A/I-Klasse dann auch meist zu Plätzen zwischen 4 und 9 von 15 bis 20 Startern.
      So ab 1987 wurde es dann aber zu technisch, zuviel Hüpferei, man benötigte schon einen guten Steinbruch, um entsprechende Stufen trainieren zu können. Den gibts bei uns nicht, daher hab ich die Lizenzfahrerei drangegeben und bin wieder mehr zum Spaß die GF-Läufe gefahren. Ich hatte das Glück, direkt hinter unserem Haus in den Wald düsen zu können und nicht extra auf eine Transportmöglichkeit zum Trainingsgelände angewiesen zu sein. Nur gabs bei uns eben keine Steine/Stufen, die aber beim Trial immer präsenter wurden.
      Ab 1991 hatte ich mein erstes MTB, und da zu der Zeit auch erste MTB-Trials aufkamen, bin ich ab 1993 dann da eingestiegen, wohl aber in dem Bewußtsein, daß der Schwierigkeitsgrad sehr schnell ins Extreme abdriften wird. also war damit dann 1996 auch Schluß, es fiel mir aber nicht schwer, der Szene den Rücken zu kehren. MTB fahre ich ja immer noch genug, also normale Touren und mal zum Gardasee oder so.
      In Motobike in DSF kommt ja ab und an was von Chris Pfeiffer, dem Moto-Stunt-Weltmeister. Mit dem bin ich damals auch zusammen Moto-Trial gefahren.

      Insgesamt ist Trial nach wie vor die günstigste Art, Motorsport zu treiben. Ein gebrauchtes Motorrad gibst schon recht günstig und die Ersatzteilkosten halten sich bei umsichtiger Fahrweise auch in Grenzen. Mal ein neuer Reifen, neue Kette/Ritzel oder Bremsbeläge, das wars. Vorteil ist bei dem Sport, daß es überwiegend auf den Fahrer ankommt, nicht ob das Motorrad nun ein 2008er Modell oder von 2003 ist. Ich hatte anfangs immer ältere Gebrauchte und konnte oft genug die Fahrer mit neuen Mopeds schlagen. Einzig als 1984 die erste Monoshock-Yamaha TY und Michelin Radial-Reifen auf den Markt kamen, war Schluß mit Lustig. Da wurde ich in den Meisterschaftsläufen von Fahrern verblasen, um die ich mich im Jahr zuvor überhaupt nicht zu kümmern brauchte. Ich hab die Saison dann im Sommer beendet und auf eine lieferbare TY gewartet, waren alle ausverkauft. Hat daher leider noch bis zum Winter gedauert, aber dafür gings dann 1985 wieder richtig zur Sache.

      So Schluß mit dem Exkurs in die Trialgeschichte aus dem letzten Jahrtausend....
      Like Zanardi, Tracy never loses a race; sometimes the checkered flag just falls when he’s not leading... :evil: